Spektive für die Jagd – Das ist wichtig vor dem Kauf

Mittlerweile wird die Verwendung eines Spektivs immer beleibter. Besonders für die Jagd wird ein Spektiv immer häufiger verwendet, da es einige wichtige Vorteile mit sich bringt. Doch was sollte man vor dem Kauf eines Spektivs für die Jagd beachten und welche Art von Spektiv ist am besten geeignet?

Diese Fragen werden oft gestellt und in diesem Text werden sie beantwortet.

Die Jagd auf dem Hochsitz

Spektiv für die Jagd z.B. von Hochsitz aus

Wer häufig auf einem Hochsitz oder Ähnlichem jagt und sich nicht von der Stelle bewegt, sollte sich am besten ein Spektiv mit einem festen Gehäuse zulegen. Diese haben den Vorteil, dass man Okulare mit Schrägeinblick installieren kann. Da das Spektiv durch den Knick etwas kürzer ist, hat man auch im engen Hochsitz noch genügen Platz. Zudem sind Spektive mit festem Gehäuse oft Wasser und Schmutz abweisend.

So passiert es nur sehr selten, dass einmal Wasser hinter die Linse kommt und diese dann beschlägt. Doch die meisten Spektive mit festem Gehäuse sind relativ schwer und klobig. So kann es besonders in sehr kleinen Hochsitzen sehr eng werden. Zudem ist es mit sehr schweren Spektiven nicht ganz einfach den Hochsitz oder die Kanzel zu erklimmen.

Doch dafür gibt es zwei Lösungen:

  • Ein kleineres Spektiv mit festem Gehäuse für mehr Geld kaufen
  • Ein kleines Spektiv an das Gewehr montieren

Die Pirsch und das mobile Jagen

Wer bei der Jagd oft sehr mobil unterwegs ist, sollte sich am besten ein Auszieh-Spektiv zulegen. Diese Spektive haben den Vorteil, dass man sie zusammenklappen kann, sodass sie ganz klein sind. So können sie ganz einfach transportiert werden. Doch bei diesen Spektiven sollte man besonders stark auf die Verarbeitung achten und auch einmal tiefer in die Tasche greifen. Durch die Möglichkeit sie auszuklappen, sind in den Spektiven oft einige Lücken. Dort kann ganz einfach Wasser und Dreck eindringen und sie so unbrauchbar machen.

Fazit – Spektive für die Jagd

Wenn man sich ein Spektiv für die Jagd kaufen will, sollte man sich zuerst fragen, wo man überhaupt jagen will. Wenn man oft im Hochsitz jagt, ist ein Spektiv mit festem Gehäuse hervorragend geeignet, da man einen Schrägeinblick installieren kann. Wem so etwas zu groß ist, kann sich ein Spektiv, das man an dem Gewehr befestigt, kaufen.

Allerdings ist die Vergrößerung dann oft nicht so stark. Wer oft pirscht, sollte sich ein Auszieh-Spektiv holen, da man es zusammenklappen kann. So ist es sehr transportabel. Allerdings sollte man da sehr auf die Qualität achten.

Praktica 20-60x77 Teleskop inkl. Tasche*
  • Hochwertiges Spektiv mit Vario-Okular, Vergrößerung: 20-60-fach, gute Randschärfe
  • Ideal für Sportschützen, Tierbeobachter und Hobbyastronomen
  • Komfortabler Schrägeinblick, aufrechtes, seitenrichtiges Bild mit 1/4 Zoll Gewinde
  • Lieferumfang: Praktica 20-60x77 Teleskop, inkl. Tasche, Schutzdeckel und Okularabdeckung

Stand: 15.12.2018 um 21:53 Uhr, * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API